Berlin | Schwelm | Kitzbühel
Klinik für plastische Schönheitsoperationen und ästhetische Lasermedizin

Botolinumtoxin A

Botulinumtoxin Typ A ist ein Mittel zur zur Faltenkorrektur. (Botox)

Im Laufe eines Lebens bilden sich durch die Aktivität der mimischen Muskeln in der darüber liegenden Haut Falte, z. B. Zornesfalten über der Nase, Stirnfalten oder Lachfalten an den Augenwinkeln (sogenannte Krähenfüsse). Botulinumtoxininjektionen wirken dem entgegen, da sie die Muskelkontraktion durch Blockade des hierfür nötigen Botenstoffes vermindern. Dies führt zu führen einer dosisabhängigen Entspannung und Glättung der Falte, bzw. zum Verschwinden.

Besonders gut wirkt diese Muskelentspannung beispielsweise bei Stirnfalten oder Lachfalten im oberen Gesichtsdrittel, um Augen und auf der Stirn. Auch die Glättung seitlich des Nasenrückens, von Grübchen am Kinn, stark hervortretender Muskelstränge am Hals oder durch Muskelzug bedingte Falten im Decolleté sind möglich.

Botolinumtoxin A Injektionen sind eine sichere und verträgliche Methode zur Faltenglättung, die keine langfristigen Nebenwirkungen hat, da bei der kosmetischen Anwendung nur kleinste Mengen gespritzt werden.

Zunächst legen wir gemeinsam mit Ihnen fest, welche Region mit Injektionen behandelt werden soll. Um kleine Blutergüsse zu vermeiden, wird nach der Behandlung auf die betreffende Einstichstelle noch für einige Minuten ein Tupfer gedrückt und eventuell gekühlt.

Außer den sehr kleinen Einstichstellen und selten auftretenden Blutergüssen, die nach wenigen Tagen schon verschwunden sind, bleibt die Behandlung zunächst ohne sichtbaren Effekt.
Der erste Behandlungseffekt tritt nach 48 bis 72 Stunden, der maximale Effekt nach 1 – 2 Wochen ein – selten noch später.

Die faltenglättende Wirkung hält 4 – 6 Monate an und kann wiederholt werden – von der Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit wird aber aus Sicherheitsgründen abgeraten.

fShare
0

DruckenE-Mail

Navigation

Social Media